Virtuelle Touren für Tourismus und Museen – eine Reise beginnt Online

Eine Reise beginnt meist nicht spontan sondern im Kopf…Sind die ersten Ideen einmal grob sortiert geht es bereits an die Informationsbeschaffung – und diese findet meist online statt. Jeder Anbieter von Tourismusangeboten welcher sich in diesem Moment bei seinen Zielgruppen sichtbar machen kann hat sich bereits einen Vorsprung vor den „unsichtbaren“ Angeboten verschafft. Wenn dann ein Interessent z.B. auf eine Anbieter-Website gelangt gilt es das Interesse auszubauen und optimalerweise zu festigen. Dafür sind ansprechende Webseiten-Inhalte in Form von Bildern, Videos oder als eher neues Medium eine virtuelle Tour besonders geeignet. So wird aus einem unverbindlichem Interesse mit höherer Wahrscheinlichkeit eine verbindliche Besuchs- oder Kaufabsicht. Für Museen und allgemeine Tourismuswerbung ergibt sich zudem die Möglichkeit auch ausserhalb der Öffnungszeiten einen attraktiven Einblick in das Angebot zu geben, welcher dann auch gerne in sozialen Medien geteilt wird.

Beispiele aus den Bereichen Tourismus und Museen

Munot Schaffhausen

Altstadt von Winterthur

Museum zu Allerheiligen Schaffhausen

Der Virtuelle Rundgang durch das Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen bietet ausgewählte 360-Grad Einblicke in Austellungen und historische Räumlichkeiten im ehemaligen Benediktinerkloster zu Allerheiligen. Einige der ausgestellten Zimmer wurden, in früheren Zeiten, aus historischen Gebäuden der Stadt Schaffhausen hierher gebracht um sie im Museum zu erhalten und der Öffentlichkeit zu zeigen. Der Virtuelle Rundgang ist jederzeit zugänglich.

349

Räume fotografiert